Betriebsratswahlen – erfreuliche Wahlergebnisse für parteifreie Betriebsratslisten

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise konnten Betriebsratswahlen in verschiedenen Unternehmen unter Beteiligung von parteifreien Betriebsratslisten durchgeführt werden. Die Ergebnisse waren für die PFG durchaus erfreulich und zeigen deutlich, dass es sehr viele Beschäftigte gibt, die sich eine parteifreie ArbeitnehmerInnenvertretung im Betrieb wünschen, welche selbstbestimmt und unabhängig von parteipolitischen Einflüssen für die Interessen der Belegschaft eintreten.

Beim internationalen Technologiekonzern Andritz fand Anfang Oktober die Angestellten-Betriebsratswahl für mehr als 1.000 MitarbeiterInnen am Standort Graz statt. Die Namensliste von Georg Auer, dem stellvertretenden PFG-Bundesobmann, wurde mit einer Zustimmung von 98,4 % wiedergewählt. Bedingt durch Corona und Lockdown war die Wahlbeteiligung, wie zu erwarten, leider unter dem Wert der letzten BR-Wahl. Nichtsdestotrotz ist die Zustimmung und Tatsache, dass es keine Gegenkandidatur gab, eine Bestätigung der guten Betriebsrats- und Gewerkschaftsarbeit bei Andritz. Das 14-köpfige Betriebsratsteam steht, wie bei vielen anderen Unternehmen auch, in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen. Wir wünschen an dieser Stelle Georg Auer und dem gesamten PFG-Team bei Andritz alles Gute und viel Erfolg in der neuen Funktionsperiode.

Vom 3. bis 5. Oktober fand die Betriebsratswahl im Krankenhaus Mödling statt. Gerade die Beschäftigten im Gesundheitswesen leisten seit Monaten eine herausragende Arbeit und versuchen, trotz Corona-Pandemie die Betreuung aller PatientInnen bestmöglich sicherzustellen. Die Krise zeigt sehr deutlich, dass die Rahmenbedingungen im Gesundheitsbereich in Österreich verbessert werden müssen. In den vergangenen Jahren wurde leider immer weiter an den Kostenschrauben gedreht und Einsparungen in Krankenhäusern waren an der Tagesordnung. Viele BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen kämpfen unermüdlich für Verbesserungen im Spitalsbereich. So auch die parteifreie Gewerkschafterin und Betriebsrätin Josi Mold im Krankenhaus Mödling. Josi ist schon seit vielen Jahren Betriebsrätin und ist auch heuer wieder bei den Betriebsratswahlen angetreten. Mit ihrer PFG-Liste hat sie bei der Wahl im Oktober rund 25 % der abgegebenen Stimmen erhalten und somit drei Mandate für die Parteifreien Gewerkschafter_innen erreicht. Wir wünschen Josi und dem PFG-Team im Krankenhaus Mödling viel Erfolg und viel Kraft, um die Gesundheitskrise bestmöglich zu meistern.

Bei der UniCredit Bank Austria, einer der größten Banken Österreichs, wurde am 11. Oktober der Betriebsrat gewählt. Ursprünglich hätte die Wahl bereits im Frühjahr stattfinden sollen. Durch den Ausbruch der Corona-Krise musste sie jedoch verschoben werden. Auf Grund des Lockdowns haben viele MitarbeiterInnen mittels Briefwahl gewählt. Die parteifreie Betriebsratsliste BR 2.0 konnte einen schönen Achtungserfolg einfahren. Das Team, angeführt von Bernhard Widi und Richard Jarolim, erreichte vier Mandate und ist somit, nach der FSG, die zweitstärkste BR-Liste im UniCredit Bank Austria Konzern. Insgesamt sind vier verschiedene Listen bei der Betriebsratswahl angetreten. Der Wettbewerb und die Wahlwerbung waren daher sehr intensiv in den vergangenen Wochen und Monaten. Neben der dominierenden FSG, die klar die absolute Mehrheit erreichte, haben sowohl FCG als auch AUGE/UG je zwei Mandate erkämpft. Für die parteifreien Betriebsräte gibt es viel zu tun in der neuen Funktionsperiode. Die Finanzbranche in Österreich war schon vor Corona von harten Einschnitten und Restrukturierungen belastet. Die kommenden Jahre werden sicherlich nicht einfacher. Wir wünschen dem neugewählten Betriebsrat der UniCredit Bank Austria alles Gute und viel Erfolg im Kampf für die Interessen der MitarbeiterInnen.

Autor:
No items found.

Das könnte dich auch interessieren: